Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

Quality first ©

Metanavigation

Mattnickel

Ihre Ansprechpartner

Terminauskünfte

Fabienne Sommer
+41 52 369 70 69
f.sommer@demartin.com

Thomas Steger
+41 52 369 70 36

Technische Auskünfte

Alexander Moll
+41 52 369 70 03
a.moll@demartin.com

Sascha Fieser
+41 52 369 70 41
s.fieser@demartin.com

Robert Isenring
+41 52 369 70 07
r.isenring@demartin.com

  1. Allgemeines
  2. Anwendungsgebiete
  3. Verfahrensvarianten
  4. Empfehlungen & konstruktive Hinweise
  5. Weiterreichende Informationen

I. Allgemeines

Die Anwendungsgebiete der Mattvernicklung haben sich in den letzten Jahren erheblich erweitert. In grösserem Umfang wird sie in der optischen Industrie und in der Automobilindustrie zur Behandlung von verschiedenen Anwendungen verwendet. Insbesondere finden diese Beschichtungen Anwendung in der Beschlagindustrie, bei Haushaltsgeräten, in der Waffentechnik, bei Metallmöbeln sowie in der Medizinaltechnik bei medizinischen Instrumenten.
Unsere Möglichkeiten:

  • Gestellanwendungen
  • Trommelanwendungen
  • Bis 2’000mm Länge
  • Bis 100kg
  • beschichtbare Materialien: Stahl, Edelstahl, Buntmetall, Aluminium

II. Anwendungsgebiete

III. Verfahrensvarianten

Mattnickel im Schichtsystem mit Kupfer und Chrom

IV. Empfehlungen & konstruktive Hinweise

Folgende Angaben sollten uns idealerweise mit der Bauteilanlieferung übermittelt werden:

  • Werkstoffangaben/Oberflächenzustand
  • Wärmebehandlungszustand
  • Beschichtungsflächen
    1. Flächen die beschichtet werden müssen.
    2. Flächen die beschichtet werden dürfen.
    3. Flächen die nicht beschichtet werden dürfen.
  • Schichttyp
  • Schichtdicke in mm
  • Rauhtiefe nach der Beschichtung
  • Klemm-/Kontaktstellen (z.B. Gewinde, Stifte, Bohrungen, usw.)
  • Bauteilbezeichnung/Zeichnungsnummer
  • Prüfkriterien, Prüfflächen

V. Weiterreichende Informationen